Ravensberger Hügelland

Ravensberger Hügelland

Landschaftsstrukturen in Herford-Schwarzenmoor
Windmühle in Hoyel

 

Die Ravensberger Mulde[1] (auch: Ravensberger Hügelland[2]) ist eine 1021,3 km²[1] große naturräumliche Haupteinheit im Regierungsbezirk Detmold (Ostwestfalen-Lippe) im Nordosten Nordrhein-Westfalens, zum kleineren Teil auch im angrenzenden Niedersachsen. Sie ist Teil der naturräumlichen Großregion 3. Ordnung Niedersächsisches Bergland und umfasst als Region 4. Ordnung (Haupteinheit) die hügelige Beckenlandschaft zwischen Wiehengebirge im Norden, Lipper Bergland im Osten, Teutoburger Wald im Süden und Osnabrücker Hügelland im Westen. Der Kernraum der Ravensberger Mulde ist fast deckungsgleich mit dem Gebiet der Kulturlandschaft des Ravensberger Landes.

Die Externsteine bei Horn-Bad Meinberg, Natur- und Kultureignis
Blick von Uffeln aus zur Porta Westfalica

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.