Eifel

Eifel

Kyllburg, Szene am Fluss

Gutshof Polch

 Die Eifel ist als Teil des Rheinischen Schiefergebirges ein bis zu 746,9 m ü. NHN[1] hohes, grenzüberschreitendes Mittelgebirge in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, damit in Deutschland, und zudem im Osten Belgiens und Luxemburgs.

 

Malberg, Blick auf die Stadt mit Kirche und Schloss

Eifellandschaft

Die Eifel liegt zwischen Aachen im Norden, Trier im Süden und Koblenz im Osten. Sie fällt im Nordosten entlang der Linie Aachen–DürenBonn zur Niederrheinischen Bucht ab. Im Osten und Süden wird sie vom Rhein– und Moseltal begrenzt. Westwärts geht sie in Belgien und Luxemburg in die geologisch verwandten Ardennen und das Luxemburger Ösling über. Sie liegt in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen und berührt den Raum EupenSankt VithLuxemburg. Die höchste Erhebung ist der Vulkankegel Hohe Acht (746,9 m). Ursprünglich bezeichnete der karolingische Eifelgau nur annähernd das Gebiet um die Quellen der Flüsse AhrKyllUrft und Erft. Der Name wurde in jüngerer Zeit auf die gesamte Region übertragen

Welschbillig, Ruine und Kirche nebeneinander im Ortskern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.